Barbara Hannigan nimmt ihr erstes Album als Sängerin und Dirigentin auf

Veröffentlicht am 30/08/2017

Ganz gleich ob sie singt, dirigiert, tanzt oder schauspielert: die kanadische Sopranistin Barbara Hannigan ist eine unerschöpfliche Quelle der Faszination.

ALPHA CLASSICS betritt voller Stolz ihre Welt und präsentiert mit CRAZY GIRL CRAZY Barbara Hannigans erstes Album als Sängerin UND Dirigentin. Gemeinsam mit dem in Amsterdam ansässigen Orchester LUDWIG, dem sie als Künstlerin eng verbunden ist, hat Barbara Hannigan ein Programm zusammengestellt, das Bergs LULU-SUITE, Musik aus Gershwins GIRL CRAZY – in einem Arrangement des vielfach ausgezeichneten amerikanischen Komponisten Bill Elliot – und als Ergänzung Berios spektakuläre SEQUENZA III für Solo-Stimme enthält, mit der die Aufnahme beginnt.

Barbara Hannigan, die herausragende Sopranistin, anerkannte Interpretin der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts und wegweisende Musikerin, die weltweit auf Konzert- und Opernbühnen für Sensationen sorgt, hat ihre Betätigungspalette in den letzten Jahren noch um eine Disziplin erweitert, indem sie einen Großteil ihrer Karriere dem Dirigieren widmet.

CRAZY GIRL CRAZY, ihr neues Album, verbindet den Charakter der Lulu, eine Schlüsselrolle ihrer Karriere, sowohl mit den Heldinnen aus Gershwins musikalischen Komödien und deren populären Songs wie EMBRACEABLE YOU und I GOT RHYTHM als auch mit SEQUENZA III, Berios unglaublicher musikalischer Skulptur, die aus Wörtern und der weiblichen Stimme erschaffen wurde. Das Ergebnis ist ein Album, das ein bewegendes Portrait der Künstlerin zeichnet.

Barbara Hannigan meint dazu: ‚CRAZY GIRL CRAZY ist wie ein Spiegelsaal, in dem Berios SEQUENZA III und Gershwins GIRL CRAZY die Lulu aus unterschiedlichen Winkeln reflektieren und sie in verschiedenen Lebensphasen zeigen. Ihr Blut fließt durch alle drei Werke, die hier vorgestellt werden. Musikalisch betrachtet sind die Jazz-Elemente das offensichtliche Verbindungsglied zwischen Gershwin und Berg, genau wie die üppigen Vokalthemen und die emotionale Dringlichkeit des Inhalts. Es ist jedoch das große Leitbild des Menschseins, verrückt zu sein vor Liebe und Leidenschaft und im Zustand des brechenden Herzens dem Wahnsinn zu verfallen. Man sucht ein Zuhause und findet es im eigenen Herzschlag, der die Musik verbindet.’

Für diese Aufnahme hat sich Barbara Hannigan mit einem Orchester zusammengetan, mit dem sie bereits seit dessen Gründung 2011 ein sehr spezielles Verhältnis hat. LUDWIG, ein Kollektiv der besten Instrumentalisten führender niederländischer und internationaler Orchester, bringt mit viel Elan innovative und eigenwillige Programme auf die Bühne.

Die allerersten Augenblicke der Proben zu CRAZY GIRL CRAZY wurden von Mathieu Amalric, dem gefeierten französischen Schauspieler und Regisseur, festgehalten. 2010 gewann er in Cannes die Goldene Palme für seinen Film ON TOUR, für seinen letzten Film wurde er 2017 mit dem Special Award in der Kategorie ‚Prize for the Poetry of Cinema’ ausgezeichnet. Amalric und Barbara Hannigan trafen sich erstmals bei der Zusammenarbeit an einem Film für das ‚3ième Scène’ Programm der Pariser Oper. Für ihre Wiedervereinigung vor der Kamera ist Amalric bis in das Herz des Orchesters und von Barbara vorgedrungen und gewährt dabei intime Einblicke.

Die DVD mit dem Titel MUSIC IS MUSIC erscheint als Teil des neuen Albums CRAZY GIRL CRAZY.