Nur in den folgenden Ländern erhältlich: USA, Europa und im Mittelmeerraum.

Wie groß die Affinität von ZEFIRO zu Georg Philipp Telemann ist, beweist nicht zuletzt ihre mit dem Gramophone Editor’s Choice ausgezeichnete Einspielung von dessen Ouvertüren a 8 (A 371). Hierzu hieß es von Julie Anne Sadie: „die vielgerühmte knapp gehaltene Muskelkraft des Ensembles Zefiro legt die Betonung auf die Holzbläser, und wenn diese mit den „one-to-a-part“ Streichern zusammenfinden, entsteht eine frische und ausgeglichene Balance, die unsere Hörerfahrung hinterfragt.“
Der 250. Todestag von Georg Philipp Telemann gibt nun einen gebührenden Anlass, um diese erfolgreiche Aufnahme, die ursprünglich auf dem Label Ambroisie erschienen ist, wieder zu veröffentlichen. Telemanns WASSERMUSIK, die als „Hamburger Ebb und Flut“ bekannt ist, trifft hier auf Händels WASSERMUSIK. Diese beiden Auftragswerke entstanden im Abstand von nur wenigen Jahren – Telemanns Musik anlässlich der 100-Jahresfeier der Admiralität in Hamburg und Händels für die Lustfahrt des Königs Georg I auf der Themse. 
Im Gegensatz zu Händel ruft Telemann mit seiner der Programm-Musik zugerechneten Suite musikalische Assoziationen an das Element Wasser wach, die er zudem durch die Satzbezeichnungen verstärkt, die Szenen und Charaktere aus dem thematischen Umfeld des Meeres beschreiben.