Diese 4 CDs umfassende Sammlung, die sich von seiner ersten bis hin zu seiner letzten Kollaboration erstreckt, stellt Joseph Swensens Wirken als Chefdirigent des Schottischen Kammerorchesters (1996–2005) in den Vordergrund. Swensens zweifaches Talent als Dirigent und Solist kommt in erfolgreichen Einspielungen beliebter Konzerte von Mendelssohn, Brahms, Dvořák und Prokofjew zum Ausdruck. Mit diesen Konzerten, die innerhalb eines Zeitraums von hundert Jahren komponiert wurden, stellt Swensen nicht nur unter Beweis, dass er in der Lage ist, hohen technischen Ansprüchen zu genügen, sondern er macht auch auf das ausdrucksstarke und melodische Know-how der verschiedenen Komponisten aufmerksam. Swensens Doppelrolle als Dirigent und Solist ermöglicht eine spezielle Form der Kollaboration mit den Musikern des Schottischen Kammerorchesters, die seinen Vorstellungen bedingungslos Folge leisten. Zusätzlich dazu bieten sie gemeinsam eine wunderschöne Auswahl an Orchestermusikstücken dar, welche die Konzerte ergänzen: Brahms Ungarische Tänze, Dvořáks Notturno für Streicher und seine Tschechische Suite, Mendelssohns Fingalshöhle und seine „Schottische‟ Sinfonie sowie Prokofjews Sinfonie Nr. 1 und seine Fünf Melodien (orchestriert von Swensen für Solovioline und Orchester).