Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Aufgenommen in der strahlenden Akustik des Cenacolo des San Giorgio Maggiore-Klosters in Venedig, führt das neue Projekt von ‚La Reverdie‘ erstmals Kompositionen zusammen, die zwischen 1330 und 1430 in Gedenken an die venezianischen Dogen oder für Venedig selbst geschrieben wurden.

Der Titel ‚Venecie Mundi Splendor‘ ist dem Text einer der bekanntesten Motetten von Ciconia entnommen. Diese wurde zum Anlass der Vereinnahmung Paduas durch venezianische Truppen komponiert. Dieses Projekt beinhaltet neun weitere feierliche Motetten, die laut der jüngsten Erkenntnisse komponiert wurden um an politische, diplomatische oder andächtige Ereignisse sowie an die Wahl der Dogen zu erinnern.

Neben Johannes Ciconia sind auch die Komponisten Marchetto da Padova, Francesco Landini, Antonius Romanus, Christoforo de Monte und Hugo Lantins auf dieser Aufnahme vertreten. Für das Repertoire ist das Ensemble ‚La Reverdie‘ eine Idealbesetzung: Mit der großen Besetzung an Sängern und Instrumentalisten macht ‚La Reverdie‘ die Extravaganz und pompöse Festlichkeit abwechslungsreich und ausgewogen erlebbar.

„Mit dieser kongenialen Einspielung bringt La Reverdie das spätmittelalterliche Venedig auch heute wieder musikalisch zum Glänzen.“ (BR-Klassik – CD- Tipp)

Video für Deutschland, klicken Sie bitte hier