Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Variationen ziehen sich wie ein roter Faden durch das kompositorische Leben Beethovens. Er verstand es auch, „Variationen auf diese Art zu machen, wie gewiß bis jetzt noch keine erschienen sind“. Beethoven ging es darum, eine Gattung aufzuwerten, die nach allgemeinem Verständnis durchaus auch auf Unterhaltung zielte und sich zugleich von Anton Reicha, der beim selben Verlag Variationen veröffentlicht hatte, abzugrenzen.

Olga Pashchenko gilt als wahres Allroundtalent in Sachen Tasten-Instrumente. Die Bandbreite von Orgel, Flügel, Hammerklavier und Cembalo bietet ihr den benötigten Spielraum, um ihren höchst individuellen Stil mit größter Virtuosität zu vereinen. Man kann bei Olga Pashchenko nicht von einer ‚Lieblingsepoche‘ sprechen, denn sie verleiht jedem Werk ihres breiten Repertoires Wärme, Sentimentalität, Farbe und Ausdruckskraft. So ist es nicht verwunderlich, dass sie für diese Aufnahme ein Hammerklavier gewählt hat, um der Klangwelt Beethovens möglichst nahe zu kommen, erlaubt das Instrument doch Nuancen in der Gestaltung von Klangfarben, die auf einem modernen Flügel so nicht zu hören sind.

5 Diapason award ffff Télérama award