• Richard Strauss

    Tod und Verklärung, Don Juan, Sechs Lieder Op. 68

    Robin Ticciati, Louise Alder, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

    Tod und Verklärung, Don Juan, Sechs Lieder Op. 68 1 cd CKD640
    Linn Records

Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Für seine fünfte Aufnahme mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin dirigiert Robin Ticciati ein fesselndes Programm von Richard Strauss mit Tod und Verklärung sowie Don Juan. Die skandalöse Geschichte des unersättlichen Don Juan bildet die Inspiration für eine fantasievolle und dramatische Tondichtung. Tod und Verklärung ist ein weiteres Zeugnis von Strauss’ lebhafter Fantasie; seine Erforschung des Mysteriums des Todes und dessen, was noch folgen könnte, schrieb er im Alter von erst 25 Jahren. Ticciati ist ein vollendeter Straussianer, wie sein triumphaler Rosenkavalier in Glyndebourne zeigte, und seine vollständige Kontrolle über Phrasenform und Dynamik liefert Aufführungen von ungeheurer Kraft und Klarheit. Die Sopranistin Louise Alder schließt sich Ticciati und dem DSO an, um das aufzunehmen, was sie als „einen teuflisch schweren, aber heiß geliebten Zyklus von Strauss-Liedern“ beschreibt: Sechs Lieder, op. 68, die liebevoll als Brentano-Lieder bezeichnet werden. Alder wurde bei den International Opera Awards 2017 als beste junge Sängerin ausgezeichnet und vertrat England beim BBC Cardiff Singer of the World Competition 2017, wobei sie sowohl die dritte Runde als auch den Dame Joan Sutherland-Publikumspreis gewann. Die Aufnahme wird zum Start von Ticciatis vierter Saison als Musikdirektor des DSO im September 2020 veröffentlicht.