Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Hellwach und frisch durch die Debütaufnahme mit Linn Records legte das Orchestra of the Americas eine Pause von seiner Mexiko-Crescendo-Tournee 2019 ein, um ein zweites Album aufzunehmen. Wieder mit von der Partie ist auch der Dirigent Carlos Miguel Prieto, der von Musical America zum Dirigenten des Jahres 2019 gewählt wurde. Ihm steht sein mexikanischer Kollege, der gefeierte Pianist Jorge Federico Osorio zur Seite. Mit hervorragender Musikalität, kraftvoller Technik, lebendiger Phantasie und tiefer Leidenschaft feiert er den spanischen Komponisten Manuel de Falla. Osorio ist der Solist in de Fallas stimmungsvollem Klavierkonzert Nights in the Gardens of Spain, einer Reihe symphonischer Impressionen, die die verführerischen Klänge und Düfte eines Sommerabends heraufbeschwören. Dirigent und Pianist wurden nach der Aufführung dieses Werkes in Irland mit viel Anerkennung von der Kritik bedacht. Fallas Meisterwerk Der dreieckige Hut ist sowohl lebhaft als auch farbenfroh und zeugt von der „überragenden Präzision“ des Orchestra of the Americas. Fallas kunstvoll gefertigte und akribische Arbeit stellt sicher, dass die auf Folklore basierenden Melodien des Stücks durchweg von exquisiter Hintergrundmusik begleitet werden. Abgerundet wird das Programm durch Zwischenspiel & Tanz aus Fallas La vida breve und das bekannte Intermezzo aus Granados’ Goyescas.

Presto Classical Editor's Choice award