Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Wie bereits bei der Schubert-Einspielung im Jahr 2018 vertieft das Quatuor van Kuijk gerne das jugendliche Schaffen eines Komponisten und misst dessen Entwicklung, indem es ihn mit seinen reifen Werken konfrontiert. Nach der Aufnahme von zwei frühen Streichquartetten Mozarts im Jahr 2016 präsentiert das französische Quartett, hier gemeinsam mit dem Bratschisten Adrien La Marca, der 2014 bei den Victoires de la Musique Classique zur "Revelation" gewählt wurde, nun die Streichquintette KV 515 und KV 516. Diese beiden großen Werke dominieren Mozarts instrumentales Schaffen im Jahr 1787, das mit der Uraufführung von Don Giovanni endete. Sie zeigen uns einen Komponisten auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft, in einer Gattung, in der er 14 Jahre nicht tätig war und die er mit diesen Werken zu einem hohen Grad formaler Perfektion gebracht hat.