Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Pergolesis Stabat Mater ist ein emblematisches Werk des neapolitanischen Repertoires aus dem 18. Jahrhunderts. Die langjährigen Partner Sandrine Piau und Christophe Rousset haben das Werk häufig gemeinsam und mit anderen Musikern aufgeführt. Es war daher ein logischer Schritt, dieses Meisterwerk der geistlichen Musik gemeinsam aufzunehmen. Ihnen schließt sich der amerikanischer Countertenor Christopher Lowrey, ein relativer Neuzugang bei Les Talens Lyriques an, der zum festen Partner des Ensembles geworden (und bereits auf der Monteverdi gewidmeten CD Alpha216 zu hören) ist. Abgerundet wird das Programm durch ein „Beatus vir“ von Leonardo Leo (1694-1744), gesungen von Sandrine Piau, und ein „Salve Regina“ für Alt von Nicola Porpora (1686-1768), zwei völlig unbekannte Werke von zwei damals dennoch sehr berühmten Komponisten - Porpora zum Beispiel war Farinellis Gesangslehrer und Mentor des jungen Haydn. Christophe Rousset findet in dieser Musik „einen Ausdruck einer sehr mediterranen, sehr aromatisierten Frömmigkeit, in der man sich recht schnell von Tränen zu Lachen bewegt“. Sandrine Piau sieht in Leo „eine Eleganz des Stils, einengewissen Abstand von Kummer und Sorge“.

Klara Ordeel award