Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Für das „Rolston String Quartet“, ist Tschaikowskys Musik einfach unwiderstehlich - und so war ein Debütalbum nur mit seinen besten Kammermusikwerken eine naheliegende Wahl. Tschaikowskys Musik ist von Natur aus fröhlich, virtuos und herzzerreißend, oft alles auf einmal - aber nie von rabiater Natur. Die Musiker lieben den Charme und die Nostalgie der Kindheit, die Tschaikowsky von Anfang bis Ende ausstrahlen kann. In diesem Album haben wir aus jeder seiner frühen, mittleren und späten Phase ein Werk ausgewählt: sein Streichquartett Nr. 1 in D-Dur, Auszüge aus seinem "Kinder-Album" und sein geliebtes "Souvenir de Florence" für Streichsextett. Wir konnten nicht nur ein Quartett präsentieren, das wir schätzen, sondern wir hatten auch die Möglichkeit, mit zwei der brillanten Professoren der Chapelle zusammenzuarbeiten: dem Bratscher Miguel da Silva und dem Cellisten Gary Hoffman. Die Musiker lieben Tschaikowskys Kammermusik wegen seiner atemberaubenden Fähigkeit, symphonisch zu schreiben, und das mehr als andere Komponisten: Schon mit den Eröffnungsakkorden des D-Dur-Quartetts erweitert Tschaikowsky die Klangmöglichkeiten des traditionellen Streichquartetts auf die eines Symphonieorchesters. Abgerundet wird das Programm durch fünf zarte und liebenswerte Stücke: Unsere Lieblingsstücke aus Tschaikowskys "Kinderalbum" für Klavier solo, arrangiert für Streichquartett von Rostislav Dubinsky, dem ersten Geiger des Borodin Quartetts.