Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Ihr viertes Album beim Label LINN widmet die Perkussionistin Kuniko den Cellosuiten und Violinsonaten von J.S. Bach. Mit den spannenden Arrangements gewährt Kuniko eine völlig neue Perspektive auf die berühmten und intellektuell herausfordernden Werke. Besonders bei Holzinstrumenten wie der Marimba macht sich das Markenzeichen der Perkussionistin – ihr sensibler Anschlag – besonders bemerkbar und gibt ihrer Interpretation eine bislang unbekannte, doch sehr natürlich wirkende Prägnanz.

Bereits 1995 machte Kuniko mit ihrer Aufführung von Bachs Violinsonate in g-Moll beim Internationalen Leigh Howard Stevens Marimba-Wettbewerb auf sich aufmerksam, besonders, da sie das Adagio ohne Tremoli spielte. Mit ihrer erstaunlichen Virtuosität und Musikalität, die sie in ihren ausdrucksstarken und dennoch eleganten Interpretationen beeindruckend zur Geltung bringt, hat Kuniko sich an die Weltspitze der Perkussionisten gespielt.

Ihre hochgelobtes Debüt-CD KUNIKO PLAYS REICH war das LINN Bestseller-Album des Jahres 2011, ihr Album CANTUS schaffte es in die Top Ten der offiziellen SPECIALIST CLASSICAL CHARTS im Vereinten Königreich und XENAKIS: IX wurde für den Record Academy Award in Japan nominiert.