Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Mit dieser Aufnahme präsentiert das Dunedin Consort eine brandneue Version eines der größten dramatischen Werke Händels, SAMSON. Zum ersten Mal kann der Zuhörer einen authentischen Händel‘schen Chor genießen, der sowohl Solosopran als auch Jungen-Sopran umfasst - eine Klangfülle, die in der Neuzeit weitgehend unbekannt ist. Die Sänger, die Händel für die erste Aufführung des Werkes 1743 zur Verfügung standen, waren sehr unterschiedlich, so dass viele Forscher über die eigenen Vorlieben des Komponisten spekulierten. Aber das neue Denken von John Butt hat zur Entwicklung dieser Aufnahme geführt und zu dem, was er für die endgültige Performance im Einklang mit Händels Absichten hält. In diesem kraftvollen sehr opernhaften Oratorium sind die Solisten Sophie Bevan, Matthew Brook, Mary Bevan, Hugo Hymas sowie Jessica Dandy und Joshua Ellicott in der Titelrolle zu hören. Gemäß der historischen Aufführungspraxis, die mit der preisgekrönten Aufnahme des Messias (Dubliner Version, 1742) begann, vereinen die Solo- und Chorstimmen und erzeugen so einen eindrucksvollen und kohärenten Klang. Mit einer reichen Orchestrierung und Highlights wie "Let the bright seraphim" und "Total eclipse" ist SAMSON das bisher ehrgeizigste Projekt von Dunedin Consort.

GRAMOPHONE Editor's Choice award