Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

"Wir Cembalisten sind seltsame Leute: Wir lieben unser Instrument, seine Federkiele, seine Saiten, seine Tasten, und wollen doch ständig, dass es anderen gleicht: der Sanftheit der Flöte, dem langen Bogenschwung der Geige, den Konsonanten und Vokalen des Gesangs, den athletischen Figuren der Tänzer und natürlich auch dem Tiefsinn und Schwermut der Viola da gamba.

Diese Stücke, die Forqueray ursprünglich für Viola da gamba komponiert hat – seit seinem frühestem Alter spielte er dieses Instrument mit einer Virtuosität ohnegleichen –, sind für das Cembalo ein wahres Geschenk. Die tiefe Stimmlage, in der sie sich bewegen – denn sie wurden zwar transkribiert, aber nicht in eine höhere Stimmlage transponiert – ist genau die, in der das französische Cembalo des 18. Jahrhunderts sich am reichsten und gefälligsten zeigt. Rücken wir nur näher heran an den Resonanzkörper oder, bei aufgeklapptem Flügel, an die Manuale, und lassen wir uns von diesem Klang übrw.ltigen, einhüllen. Dann spüren wir diese wundervollen Stücke von Forqueray ungeteilt: nicht Brillanz, sondern vielmehr eine milde Klangfülle, bei den stürmischen Stücken ebenso wie bei den sanftesten.

Diese Forqueray-Gesamtaufnahme aus dem Jahr 2007 ist für mich eine Art Huldigung an den Klang."

- Blandine Rannou