Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Ingrid Fliter begeistert ihre Fans mit ihrer zweiten Einspielung von Klavierkonzerten. Sie spielt dabei mit dem Schottischen Kammerorchester, mit dem sie auch schon ihr Debütalbum bei Linn Records mit Chopin-Konzerten eingespielt hatte. Fliter präsentiert ein Repertoire, das ihr sehr am Herzen liegt: Konzerte von zwei bedeutenden Komponisten des 19. Jahrhunderts, nämlich Schumann und Mendelssohn. Fliter erweckt die lyrische Romantik in Schumanns schon Kultstatus besitzendem Klavierkonzert zum Leben, wobei sie die wechselnden Farben und technischen Anforderungen dieses brillanten Meisterstücks gekonnt meistert. Die spritzigen Läufe und anmutigen Melodien, die das innovative g-Moll-Konzert von Mendelssohn charakterisieren, zeugen von Fliters angeborener Begabung und ihrem pianistischen Instinkt. Nach Fliters Live-Auftritt, bei dem sie das Konzert von Mendelssohn zum Besten gab, schrieb ein Kritiker: „In diesem wunderschönen zweiten Satz stand die Zeit still.“ Da beide Komponisten dem Solisten und dem Orchester das gleiche Maß an Aufmerksamkeit schenken, kommt die Musikalität der preisgekrönten Musiker des Schottischen Kammerorchesters, die sich für Fliter als perfekte Partner erweisen, gebührend zum Ausdruck. Dies kennzeichnet auch das Debütalbum von Antonio Méndez, der sich durch Auftritte mit einer Vielzahl internationaler Orchester schnell zu einem der aufregendsten Dirigenten seiner Generation entwickelt hat.