Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Bart Van Reyn und Le Concert d'Anvers tauchen in zwei von Joseph Haydns weniger bekannten Sinfonien ein. Aus dem Herbst 1784, als Haydn sich dem Ende seiner Anstellung am Hof von Esterházy näherte, scheinen beide bereits die bald folgenden Pariser Symphonien zu antizipieren.
Van Reyns Lesart, die von historisch informierten Aufführungs-Spezialisten weitgehend übersehen wurde, unterstreicht die künstlerische Ambition und das prägnante aber kraftvolle musikalische Drama, das den beiden Werken gemein ist.
Haydns sprudelndem Klavierkonzert in D-Dur mit dem belgischen Musiker Lucas Blondeel am Fortepiano rundet das Programm ab. Blondeel zeigt seine klare Affinität zu Haydns Handschrift in der Solostimme und fängt sowohl die Eleganz des Konzerts als auch den funkelnden Witz des Komponisten ein.

Klara Ordeel award