Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Auf „Paris Joyeux & Triste“, der neuen CD von Alexei Lubimov und Viacheslav Poprugin, wechseln sich Werke von Igor Strawinsky und Erik Satie ab. Die beiden Komponisten, die trotz ihrer völlig unterschiedlichen musikalischen Charaktere Anfang des 20. Jahrhunderts Freunde wurden, finden im vorliegenden Programm durch das Klavier und das ihnen gemeinsame „theatralische Element“ zusammen.
Strawinsky machte aus seinem, ursprünglich für Kammerorchester konzipierten „Concerto Dumbarton Oaks“, eine Fassung für zwei Klaviere, während Saties „Socrate“ und „Cinéma“ hier in Traskriptionen von John Cage bzw. Darius Milhaud zu hören sind.
Um noch einmal auf das Theater zurückzukommen: „Erstaune mich“, sagte Diaghilev einst zu Cocteau. Mit diesem Programm, den diversen Instrumenten aus unterschiedlichen Epochen und seinem vielfältigen musikalischen Erfahrungsschatz macht Lubimov diesen Satz auch heute zu seinem Credo.

 

Choc Classica award Choc de l'année Classica 2016 (Label) award