Große Ereignisse werfen ihre Schatten weit voraus, und so kündigt sich der 70. Geburtstag von Philippe Herreweghe, einem Pionier in Sachen historische Aufführungspraxis mit der ersten Vinyl-Veröffentlichung auf seinem Label PHI an. Die ursprüngliche CD-Aufnahme mit den Bach-Motetten BWV 225 – 230 entstand 2011 in der herrlichen Akustik der Jesus-Christus-Kirche in Berlin.

Herreweghes Interpretation wird von Originalinstrumenten begleitet und ist das Ergebnis einer eingehenden Beschäftigung mit unterschiedlich besetzten Stimmen: Herreweghe setzt – abhängig von den musikalischen Bedürfnissen der jeweiligen Motette - teils kleiner besetzte Stimmen, teils größere Gruppen pro Stimme ein. Er sieht diese Werke als „ein ständiges Forschungsterrain, das unterschiedliche Ansätze möglich, ja erforderlich macht, um das Beste aus dieser fantastischen Musik herauszuholen, zumal für eine Aufnahme.“

Im neuen, modernen, jedoch zeitlosen Design präsentiert sich diese herausragende Aufnahme mit Musik des Thomaskantors jetzt dem Vinyl-Fan als LP-Reinkarnation.