Die Geigerin Chouchane Siranossian gehört auf dem Gebiet der Barock- und der klassischen Violine zu den Rising Stars. Jakob Lehmann ist ein virtuoser Violinist und Orchesterleiter, der beim Orchester Anima Eterna Brugge auch regelmäßig als Dirigent in Erscheinung tritt. Gemeinsam verkörpern sie mit der Unterstützung von Gründer und Leiter Jos van Immerseel die NEXT GENERATION des in Brügge beheimateten Orchesters. Jetzt haben sie Mendelssohns Violinkonzert in der Originalfassung eingespielt.
„Wir wollten einen Blick in Mendelssohns Werkstatt werfen. Er kämpfte mit seiner selbst diagnostizierten "Revisionskrankheit“ und war stets bemüht, hart an sich und seinen Kreationen zu arbeiten", sagt Jakob Lehmann.
Chouchane Siranossian ergänzt: „Es war eine faszinierende Erfahrung für mich, die historische Forschung und ihre Umsetzung in Zusammenarbeit mit Anima Eterna Brugge auf Originalinstrumenten zu entdecken. In meiner Interpretation habe ich ausschließlich Fingersätze, Bogentechniken und andere aufführungspraktische Anweisungen von Ferdinand David und Joseph Joachim benutzt. Beide Musiker haben das Werk mit dem Komponisten einstudiert.“
Abgerundet wird diese Aufnahme durch Mendelssohns Oktett, ebenfalls in der längeren Originalfassung, die viele Unterschiede in der Instrumentierung, Harmonik und Artikulation aufweist.

ICMA award Presto Classical Recording of the week award Presto Classical Editor's Choice award