Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

weitere Künstler: Quatuor Giardini

In der Romantik wurden die Elemente der mythologischen Fantasien des Barock durch Märchen-Fantasien ersetzt. Das Märchen ist allgegenwärtig auf französischen Bühnen, ob im Theater, im Ballett oder in der Oper. Und es scheint kein Zufall zu sein, dass Aschenputtel und Blaubart die Komponisten des 19. Jahrhunderts zu großen Werken inspiriert haben …

Dieses Projekt, initiiert vom Palazzetto Bru Zane, ist wie ein Universal-Märchen konstruiert. Aschenputtel, Dornröschen, Blaubart, Der kleine Däumling und weitere Märchen, die von französischen Komponisten der Romantik vertont wurden, dienten auch hier als Inspirationsquelle. Dabei werden Versatzstücke von berühmten Komponisten, wie Offenbach, Massenet, Chausson … und Rossini (hier in Französisch gesungen) mit denen von eher unbekannten Komponisten, wie Viardot, Silver, Serpette, De Rillé und Isouard, verwendet.

Alexandre Dratwicki hat diese konzertante Oper nicht nur konzipiert, sondern auch für Klavierquartett und zwei Singstimmen transkribiert. 

Die Mezzosopranistin Caroline Meng verkörpert im einen Moment die Königin und übernimmt im nächsten die Hosenrolle des Prinzen. Jodie Devos, die Sopranistin, muss zunächst die Qualen einer ungewissen Liebe überstehen, bevor sie die gefällige Prinzessin Massenets und Offenbachs wird.

ffff Télérama award Choc de l'année Classica 2016 (Label) award