Nur in den folgenden Ländern erhältlich: USA, Europa und im Mittelmeerraum.

Seine Londoner Jahre und die Entdeckung von Händels „Messias“, der ihn zutiefst bewegt hatte, motivierten Joseph Haydn zu einem groß angelegten religiösen Werk. Diese wahrhaft von Glauben und Frömmigkeit geprägte Arbeit quälte den tief religiösen Komponisten ganze zwei Jahre lang und brachte ein Oratorium von eindringlicher Intensität hervor. Nach dem sich sofort einstellenden Erfolg in Wien trat „Die Schöpfung“ innerhalb nur eines Jahres ihren Siegeszug durch ganz Europa an.

Mit dieser Einspielung setzt Philippe Herreweghe nur wenige Monate nach der Veröffentlichung der „Jahreszeiten“ seine Erkundung der Vokalwerke von Joseph Haydn fort, abermals begleitet von den Solisten Christina Landshamer, Maximilian Schmitt und Rudolf Rosen. Mit zwei seiner Lieblings-Ensembles, dem Collegium Vocale Gent und dem Orchestre des Champs-Élysées, entführt uns Herreweghe mit einer außergewöhnlich vielschichtigen Klang- und Farbpallette in das innerste Universum des Wiener Meisters.

Klara 10 award