Die erste CD des von Nicolas Van Kuijk gegründeten gleichnamigen Quartetts hat mit einer für ein so junges Ensemble überraschend reifen Interpretation für viel Aufmerksamkeit und einige Auszeichnungen gesorgt. Nun kommen die vier Musiker mit einem französischen Programm zurück zu ihren Ursprüngen und präsentieren die jeweils einzigen Quartette von Maurice Ravel und Claude Debussy sowie das Chanson perpétuelle von Ernest Chausson, bei dem sie von der Mezzo-Sopranistin Kate Lindsey und dem Pianisten Alphonse Cemin begleitet werden.

Das Quatuor Van Kuijk ist bereits BBC NEW GENERATION ARTIST und hat beim Wigmore Hall International String Quartet Wettbewerb den Ersten Preis sowie den Haydn- und den Beethoven-Preis gewonnen. Weitere Auszeichnungen folgten beim Trondheim International String Quartet Wettbewerb. Seit Kurzem steht das Quatuor Van Kuijk auch auf der Liste der ECHO RISING STAR KÜNSTLER für die Saison 2017-2018.

„Das französische Quartett Van Kuijk vereinigt auf seiner neuen CD mit den Quartetten von Maurice Ravel und Claude Debussy das klassische Kammermusik-Paar der frühen Moderne, aber wie sie das tun: à la bonne heure - bravo!“
Werner Theurich, SpiegelOnline, 10.09.2017
„Durch kontrastreiche Tempi, wunderbare Transparenz und energetische Spannungsbögen gelangt es zu einer persönlichen, packenden Dramaturgie, die einen keine Sekunde aus ihrer Sogwirkung entlässt.“
Alexandra Maria Dielitz, BR Klassik, 12.10.2017
„Diese Perfektion zeigt sich auf allen Ebenen ihres Miteinanders: Sie intonieren schlichtweg vollkommen, sie kongruieren auf einer faszinierend breiten Palette von Klangfaben einzigartig, sie sind sich in der Ausdrucksintention stets ohne jegliche Abstriche einig.“
Michael Wersin, Rondo, Dezember 2017