In diesem Programm unternimmt La Boz Galana eine Reise durch die populären Melodien italienischer und spanischer Komponisten, die in Italien gearbeitet haben, darunter Kapsberger, Landi und andere weniger bekannte Persönlichkeiten wie Arañés, Stefani und Milanuzzi. Aus einer jahrhundertealten Praxis heraus - zum Beispiel dem Repertoire von Frottole und Strambotti - schufen diese Komponisten ein „leichteres“ Genre, indem sie volkstümliche Musikformen verwendeten, die auf poetischen Texten beruhten, sowohl in italienisch als auch in spanisch. Geschaffen, um die Ausdruckskraft exquisiter Poesie in Verbindung mit Musik zu vermitteln, erscheinen diese kurzen und scheinbar einfachen Lieder als prägnante Miniaturen, die den unbezwingbaren Wunsch von Amateurmusikern widerspiegeln, ihre eigene Musikwelt zu gestalten und die Gedichte in ihrem Gedächtnis zu bewahren. Diese Stücke waren die "Pop-Songs" ihrer Zeit und sind oft wahre Juwelen ihres Genres.