Die Sopranistin Jodie Devos, die bei Alpha für mehrere Aufnahmen unterschrieben hat, gratuliert Jacques Offenbach mit ihrem neuen Album zum 200. Geburtstag. Dieses Programm zeigt Offenbachs Faszination für das stimmliche Feuerwerk von Koloraturdiven, deren Virtuosität einem Werk zum Erfolg verhelfen konnte. Diese Art der Stimme, die häufig ‚lyrischer Koloratur-Sopran‘ oder ‚soprano legero‘ genannt wurde, zieht sich wie ein roter Faden durch den größten Teil von Offenbachs Werk.

Die Koloratursopranistin schmückt auch Offenbachs weniger lockeren Operetten (wie Fantasio) sowie seine einzige ernsthafte Oper ‚Les Contes d'Hoffman‘, in der die Rolle der Puppe mit nur einer Arie (aber was für einer Arie!) zu den berühmtesten im gesamten französischen Repertoire wurde.

In dieser Koproduktion mit Alexandre Dratwicki und dem Palazzetto Bru Zane präsentiert Jodie Devos dieses für sie maßgeschneiderte Programm mit zahlreichen Raritäten aus ‚Mesdames de la Halle‘, ‚Boule-de-Neige‘, ‚Un mari à la porte‘, ‚Le Roi Carotte‘, ‚Le Voyage dans la lune‘ und ‚Vert-Vert'. Im berühmten Duett ‚Belle nuit, Ô nuit d'amour‘ wird sie von der aufstrebenden Mezzosopranistin Adèle Charvet begleitet.

GRAMOPHONE Editor's Choice award Le choix de France Musique award JOKER CRESCENDO (plus récent) award Choc Classica award Diapason d'or - Arte award Diamant Opera Magazine award Presto Classical Editor's Choice award Klara Ordeel award