Vincent Dumestre und sein Le Poème Harmonique begeben sich einmal mehr ins Frankreich der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. In der Zeit als neue Zentren künstlerischer Aktivitäten wie Pilze aus dem Boden schossen, entstand das musikalische Genre der „Airs de Cour“, der Hoflieder, die das kompliziertere, mehrstimmige Lied der Renaissance nach und nach in den Hintergrund drängen sollten.

Das Programm dieser CD präsentiert mit Werken von Pierre Clérau, Guillaume Costeley, Adrian Le Roy und Didier Le Blanc Höhepunkt den Übergang von französischer Renaissance zum Frühbarock, und wie gewohnt hat Vincent Dumestre, ein unbestrittener Meister dieses Repertoires, eine Schar von erlesensen Sängern und Instrumentalisten (Le Poème Harmonique) um sich versammelt, um die seltenen musikalischen Kostbarkeiten mit uns zu teilen.

Video für Deutschland, klicken Sie bitte hier

5 Diapason award Cle Or ResMusica award