Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Die Sammlung von Trink- und Tanzliedern des Pariser Komponisten Jean Boyer (Recueil d'Airs à boire et danser, 1636) gehört zum genuin französischen Genre der Trink- und Tanzlieder, einer leichteren Variante des Air de cour. Dieses, ein weltliches höfisches Strophenlied, wurde zu einer der wichtigsten Vokalgattungen im ersten Drittel des 17. Jahrhunderts in Frankreich. Unter den vielen Sammlungen von Chansons à boire et à danser dieser Zeit sind die von Boyer wahrscheinlich die ansprechendsten, sowohl in rhythmischer als auch harmonischer Hinsicht, und die Texte, die er zur Vertonung wählte, sind im Allgemeinen raffinierter als die, die man bei vielen seiner Zeitgenossen findet. Allein aus der schieren Anzahl der Kopien, die in vielen europäischen Bibliotheken von den meisten dieser Sammlungen vorhanden sind, wird deutlich, wie weit verbreitet und beliebt dieses Repertoire war, während es bis ins 21. Jahrhundert praktisch unberührt geblieben ist.