Claire Martin und ihr rein schwedisches Trio haben vor ausverkauften Häusern in Schweden, London und Madrid gespielt und den Fans eine aufregende erste Chance geboten, das Material für Martins 20. Album, das 2019 bei Linn erscheinen wird, vorab zu sehen. Martins Faszination für die pulsierende schwedische Jazzszene begann vor einem Jahrzehnt, und durch die gemeinsame Liebe zu Songs hat sich in den letzten zwei Jahren eine einzigartige Verbindung mit dem Trio entwickelt. Der in Uppsala geborene Pianist/Arrangeur Martin Sjöstedt leitet das Trio bestehend aus dem Bassisten Niklas Fernqvist und dem Schlagzeuger Daniel Fredriksson. Sjöstedt, einer der begabtesten Jazzmusiker Schwedens, hat exklusiv für Martin fantasievolle Neuarrangements von zeitgenössischem Material geschaffen. Zu den Tracks, die fünf Jahrzehnte - von den 70er Jahren bis heute – umfassen, gehören „Broken Wings" von Mr. Mister und „I'm Not in Love" von 10cc sowie Hits von Stevie Wonder, Joni Mitchell, Ivan Lins und Pat Metheny. Martin erinnert an die legendäre Sängerin Lena Horne mit ihrem eigenen Arrangement von „Come Runnin'' und würdigt mit „Cherry Tree Song“ die Norwegerin Karin Krog. Martins langfristiges Engagement für die Arbeit von Songwritern wurde von der British Academy of Songwriters, Composers and Authors (BASCA) im Oktober 2018 mit einem Badge-Award in Gold ausgezeichnet.