Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Das Debüt-Album des in Madrid ansässigen Trios TARACEA schlägt eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart, indem es Alte Musik, Jazz und Improvisation verbindet. Sein Gründer und Leiter Rainer Seiferth, ein in Spanien lebender deutscher Musiker, spielt die Vihuela, das spanische Pendant zur Renaissance-Laute. Belén Nieto ist eine Spezialistin auf dem Gebiet der Flöten und Blockflöten und regelmäßiges Mitglied der Ensembles von Jordi Savall. Der Kontrabassist Miguel Rodrigáñez ist im Jazz und Flamenco genauso zu Hause wie in der klassischen Musik. Wenn es eine Bewegung für "Neue" Alte Musik gibt, war Michel Godard einer ihrer Gründer: Der französische Virtuose auf dem Serpent fügt sich perfekt in die Gruppe ein. Der Perkussionist David Mayoral vereint Orient und Okzident auf Zarb, Riq und Darbuka. Die junge spanische Sängerin und Perkussionistin Isabel Martín interpretiert ein Lied des spanischen Renaissance-Komponisten Juan del Encina. „Akoe“ ('Zuhören') heißt dieses Album im Altgriechischen: Jeder der Musiker bringt seinen eigenen Sound und seine eigenen Ideen mit und wird zum integralen Bestandteil einer untrennbar verwobenen Textur.