Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Mehr als ein Jahrhundert lang, von den letzten Valois-Königen bis zu den frühen Jahren der Herrschaft Ludwigs XIV., war die ‚Air de cour‘ das emblematische Genre der weltlichen Musik Frankreichs. Der Einfluss von und die Transformation durch weltliche und literarische Vokalgenres populärer Herkunft wie dem Vaudeville und der Villanella, basierend auf den Prinzipien einer einfachen strophischen musikalischen Umgebung, erleichterten das Verständnis des poetischen Textes. Drei Komponisten dominierten das Genre ‚Airs de cour‘ während der Regierungszeit von Heinrich IV. und Ludwig XIII. und brachten es zum Höhepunkt: Pierre Guédron (1565-1620), Antoine Boesset (1587-1643) und Étienne Moulinié (1599-1676). Vincent Dumestre feiert anlässlich des 20. Jubiläums seines Ensembles, die ‚Air de cour‘ mit einer Zusammenstellung aus seinen fünf Aufnahmen, die dem Genre gewidmet sind. Ein Buch begleitet dieses Doppelalbum, u.a. mit einem Artikel von Thomas Leconte vom ‚Centre de Musique Baroque de Versailles‘, und einer Fülle von Illustrationen sowie einem Artikel über den historischen Kontext von Alexandre Maral, Chefkurator am ‚Musée National du Château de Versailles‘.

Le choix de France Musique award Klara Ordeel award