Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

»Music for a while – shall all your cares beguile«. In dieser berühmten Melodie beschwört Purcell die Kraft der Musik herauf, um – für einen Moment – unseren Schmerz und unser Leiden zu lindern. Aber wollen wir diese Linderung wirklich? Oder möchten wir lieber unsere Melancholie kultivieren, wie Michel Lambert: » Nein, ich singe nicht, um meine Traurigkeit zu besänftigen, sondern um sie aufrechtzuerhalten«? Es ist die trauernde Sanftheit der Gambe, die Bach mit dem Tod Christi in der Johannespassion assoziiert. Wie er haben viele Komponisten dieses Instrument gewählt, um Trauer zum Ausdruck zu bringen. Die auf diesem Album aufgenommenen Stücke verkörpern eine musikalische Melancholie, so wie das japanische Schriftzeichen 優 (Yuu) die Sanftheit »einer Person, die neben jemandem steht, der traurig ist« ausdrückt. Mit dieser melancholischen Musik bringt die japanische Gambistin Kaori Uemura die Gambe zum Singen, um die Traurigkeit aufrechtzuerhalten, aber auch um sie zu besänftigen.