Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

34Der Mitte des 17. Jahrhunderts in Amsterdam veröffentlichte Fluyten Lust-Hof (Garten der Flöten-Wonne) ist eine Sammlung von Variationen für Flöte solo über die 'Hits' der damaligen europäischen Musik, entlehnt von Komponisten wie Caccini, Dowland, Bull und Moulinié. Zusammengestellt wurden die Werke vom Niederländer Jacob van Eyck, der blind geboren worden war. Als Glockenspieler der Kathedrale von Utrecht, war er später verantwortlich für das gesamte Glockenspiel der Stadt, und machte dabei grundlegende Fortschritte in Akustik und Glockenstimmung. Trotz dieser geschäftigen Tätigkeit war er auch ein Virtuose auf der Blockflöte und spielte insbesondere 3434um die Spaziergänger im Garten der Johanneskirche am Abend mit dem Klang seiner kleinen Flöte zu unterhalten3434. Es war wohl das in diesem Zusammenhang aufgebaute Repertoire, das er unter dem Titel Der Fluyten Lust-Hof veröffentlichte. Für diese Aufnahme verwendet François Lazarevitch Instrumente, die für die Zeit Van Eycks charakteristisch waren: nicht nur die Blockflöte, sondern vor allem zylindrische Querflöten sowie eine Musette aus dem 17. Jahrhundert.

 

 

„In ihrer Mischung aus Volks- und Kunstmusik, aus ergreifend schlichten Basismelodien und mitunter halsbrecherisch virtuosen Variationen bieten sie Lazarevitch Möglichkeiten, seine Fähigkeiten als Sänger und Zauberer unter Beweis zu stellen. Mit den ohrengängigen poetischen Weisen berührt er unmittelbar, um dann mitunter über eine Folge von immer ausgefeilteren Verzierungen das einfache Ausgangsmaterial in farbig schillernde Flötenakrobatik zu verwandeln.“
musikansich.de