• The Dark Night Has Vanished

    Catriona Morison, Malcolm Martineau

    The Dark Night Has Vanished 1 cd CKD637
    Linn Records

Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Dieses fesselnde Recital markiert das Linn-Debüt der schottischen Mezzosopranistin Catriona Morison, Gewinnerin des Hauptpreises beim BBC Cardiff Singer of the World Prize 2017 und auch Trägerin des Song-Preises. Beliebte Werke der romantischen Schwergewichte Brahms, Grieg und Schumann stehen neben Stücken von Josephine Lang, deren wunderbares Talent als Liedkomponistin von keinem Geringeren als Felix Mendelssohn gefördert wurde. Josephine Langs bislang unveröffentlichte Vertonung von „Gestern und Heute“ erfährt auf diesem Album ihre Premiere. Ihr unverwechselbarer Stil offenbart eine einfallsreiche Komponistin mit einer reichen harmonischen Palette, deren bedeutender Beitrag zum deutschen Lied des 19. Jahrhunderts größere Anerkennung verdient. Morison, die von The Guardian als „eine Sängerin mit viel Charakter [und] musikalischer Intelligenz“ beschrieben wird, schließt sich Stars wie Florian Boesch, Ann Murray und John Mark Ainsley an, die alle auch mit dem Pianisten Malcolm Martineau bei Crears „Space to Create“ aufgenommen haben. Zusätzlich zu ihrer ersten Soloaufnahme gab Morison 2019 ihr Debüt bei den BBC Proms (mit Elgars Sea Pictures) und markierte damit das Ende ihrer Zeit als BBC Radio 3 New Generation Artist.