Nur in den folgenden Ländern erhältlich: Europa und im Mittelmeerraum. Wir bedauern, dass eine Lieferung in andere Länder derzeit nicht möglich ist. Fehlerhafte Bestellungen werden nicht versendet.

Sarah Willis ist eine unermüdliche Botschafterin ihres Instruments, des Horns, für das sie sich auf der ganzen Welt einsetzt. Seit 2001 ist sie Hornistin bei den weltbekannten Berliner Philharmonikern. 2014 lancierte sie für die Deutsche Welle die schon bald populäre Fernsehsendung "Sarahs Musik", in der sie Persönlichkeiten von Gustavo Dudamel bis Wynton Marsalis interviewte. Das preisgekrönte Programm präsentiert Musik in ihrer ganzen Vielfalt und mit Herzenswärme. 
Eine weitere Leidenschaft wurde geboren, als Sarah Willis nach Kuba kam, um einen Horn-Meisterkurs zu geben. Die Musik und die Musiker, die sie dort traf, hatten einen großen Einfluss auf sie. Seitdem ist sie regelmäßig dorthin zurückgekehrt und gründete die Havanna Horns, ein Ensemble kubanischer Hornistinnen und Hornisten, die in einer Episode von "Sarahs Musik" mitwirkten.
Mit 'Mozart y Mambo' hat Sarah ein Album kreiert, das die Musik eines der berühmtesten Komponisten der klassischen Musik, W. A. Mozart, mit traditioneller kubanischer Musik verbindet. "Mozart wäre ein guter Kubaner gewesen", sagte man ihr in Havanna, und das hat sie zu diesem Projekt inspiriert.
Mit dem Havana Lyceum Orchestra und seinem temperamentvollen Dirigenten José Antonio Méndez Padrón präsentiert sie Werke für Horn und Orchester von W. A. Mozart (das Konzert Nr. 3 KV 447 und das Konzert-Rondo KV 371) neben einem "Rondo alla Mambo" (inspiriert durch das Konzert Nr. 3 KV 447), einem "Sarahnade Mambo", einer kubanischen Version von "Eine Kleine Nachtmusik" und weiteren musikalischen Vergnügen. An dieser Aufnahme, die auch dem kubanischen Repertoire mit zwei Liedern, u.a. "Dos Gardenias" (bekannt durch Ibrahim Ferrer und den Buena Vista Social Club), Tribut zollt, sind eine Reihe bekannter einheimischer Musiker beteiligt.